Markus Plohn

Tag -nolv cup

Schlechte Vorbereitung

Was schlechte Vorbereitung bedeutet, durfte ich beim heutigen NOLV Cup erfahren. Und das hat schon am Vortag begonnen. Zuerst 2 Stunden Möbel einladen, dann 8,5 Stunden Autofahrt und in einer Stunde wieder alle Möbel ausladen. Zeit zum Essen blieb nicht viel, also schnell ein McDonald’s Menü und ein paar Snacks zwischendurch. Nach ein paar Stunden Schlaf ging es heute in 9 Stunden Autofahrt zurück nach Wien, wieder nur Frühstück und McDonald’s. Dann auch noch Stress beim Umziehen um halbwegs rechtzeitig zu starten, also nur ein paar Minuten aufwärmen.

Weiterlesen

Nimm die Beine in die Hand…

… und lauf, hieß es beim 9. NOLV Cup in der Bad Vöslau Kurzone. Viele lange Teilstrecken mit einfachen Posten und Routenwahlen stellten mehr die physische Komponente in den Vordergrund. Und trotzdem kann man Fehler machen, denn jede noch so einfach wirkende Bahn kann sich bei entsprechend hohem Tempo als sehr schwierig erweisen. Gerade bei solchen Bahnen wirken sich Fehler umso mehr aus.

Weiterlesen

Quer durch die Landeshauptstadt

Der fünfte NOLV Cup führte durch die Traisenau und das Regierungsviertel in Niederösterreichs Landeshauptstadt St. Pölten. In der Au hatte ich so meine Probleme. Die Karte war östlich der Traisen nicht mehr am aktuellsten Stand, was vor allem bei Posten fünf fast allen Läufern zu schaffen machte, mich eingeschlossen. Ich lief mit Erich Göschl etwas zu weit, bei einer nicht eingezeichneten Lichtung kämpften wir uns über querliegende Bäume hinab und mussten schließlich wieder zurück. Die Lichtung beim Posten selbst war nicht vorhanden. Diese Umweg kostete mich 1’30“.

Weiterlesen

Failure is not an option

Versagen sollte eigentlich keine Option sein, am Mittwoch beim NOLV Cup war es aber leider Realität. So viele Fehler in einem Lauf hatte ich schon länger nicht mehr zusammengebracht. „Viel Bodenbewuchs und Kompasslaufen“, meinte Flo noch als ich zur Anmeldung ging. Hätte ich mir das besser zu Herzen genommen. Hier die Details:

Weiterlesen

OL in einer überdimensionalen Wasserrutsche [Update]

Diese überdimensionale Wasserrutsche war der Wald bei Klosterneuburg, in dem heute der 2. NOLV Cup durchgeführt wurde. Tiefe Lacken, die zu Seen mutierten – kleine Bäche, die zu reißenden Flüssen wurden – Sümpfe, wo keine sein sollten – überschwemmte Wege, die schon mehr Bächen glichen; so zeigte sich das Laufgebiet; und so macht Orientierungslauf richtig Spaß!

Weiterlesen

NOLV Cup: Eröffnung in der MilAk

 

Heute wurde der NOLV Cup 2010 in der MilAk mit dem ersten Lauf eröffnet. Viel gibt es dazu nicht zu sagen, die Karte möchte ich euch trotzdem nicht vorenthalten. Das einzige Nennenswerte aus meiner Sicht: nur 6 Sekunden Vorsprung auf Bränsch ist nicht gerade das, was ich mir erhofft und eigentlich auch erwartet habe, vor allem in Hinblick auf die Elitesaison. Da muss einfach mehr gehen. Gib Gas, Plohni!

Karte mit Bahn und Route
Laufanalyse bei Lanyse
Ergebnisse
Zwischenzeiten
Splitalyzer

Postensuche in Baden

Gestern lief ich im leichten Schneeregen bei guten 5° C Außentemperatur in Baden den vorletzten Lauf zum diesjährigen NOLV Cup. Die Strecke führte über 5,3 Kilometer mit 170 Höhenmetern mit viel Dickicht. Trotz eines fehlerhaften Laufs schaffte ich es auf den zweiten Platz, nur 3 Sekunden hinter Thomas Radon.

Weiterlesen