Markus Plohn

Tag -ungarn

Brennend heißer Wüstensand

Fern, so fern dem Heimatland, nämlich in und um Mórahalom im südlichen Ungarn nahm ich über Pfingsten am Maccabi Cup teil. Neben dem 3-Tage-OL (zwei Mittel- und eine Langdistanz) gab es als Rahmenprogramm einen Nacht-OL sowie eine 2er-Staffel. Die große Hitze – bei den Läufen fast immer über 30° C – und der sandige Boden ließen die Läufe zu richtigen Hitzeschlachten werden.

Weiterlesen

Erfolgreiches Jahr

 

Schon wieder ist ein Jahr vorbei und es ist Zeit für einen kurzen Rückblick. Die vergangene Saison war geprägt von vielen Hochs und Tiefs. Da gab es auf der einen Seite meine erste Staatsmeisterschaftsmedaille, meinen ersten Einzellandesmeistertitel und meinen ersten Stadtmeisterschaftstitel, auf der anderen Seite diverse Krankheiten und Verletzungen. Hier eine kurze chronologische Übersicht:

Weiterlesen

Toller Saisonausklang mit Sieg beim Juniper Open in Ungarn

Den Abschluss meiner Saison 2010 bildete am vergangenen Wochenende das zweitägige Junipen Open in Kiskörös, Ungarn. Da es nun wirklich die letzten beiden Wettkämpfe waren und die Leistung auf der Prioritätenliste nicht mehr ganz oben stand, lief ich zum Vergleich mit ein paar anderen Vereinsmitgliedern in der M21B. Weil die Hauptschwierigkeit in diesem Gelände darin lag ständigen Kartenkontakt zu behalten, nahm ich mir vor bei den schwierigen Posten langsam und sicher zu laufen und auf den einfachen Passagen Gas zu geben.

Weiterlesen

58. Autumn Spartacus Cup

Die Fahrt zum Spartacus Cup in Gant (Ungarn) ist für den HSV OL Wiener Neustadt bereits zur langen Tradition geworden und nach mehrjähriger Abstinenz hab auch ich mich dazu entschlossen wieder teilzunehmen. An diesem OL-Wochenende stehen eigentlich der Spaß und das gute Essen im Vordergrund, da sich die OL-Saison sowieso schon dem Ende neigt, wie immer ist es aber auch so: sobald der Startton kommt, wird der Schalter im Gehirn umgelegt und alles ist auf Wettkampf eingestellt.

Weiterlesen