Markus Plohn

Tag -großmittel

Austria Cup Wochenende

3. Austria Cup (Sprint)

Toll organisierte Veranstaltung im Donaupark in Wien. Guter Lauf mit kleineren Fehlern von insgesamt 20 Sekunden. Fünfter Platz mit 1:10 Rückstand auf den Sieger bzw. 15 Sekunden auf Rang drei.

Karte mit Route | Ergebnisse, Zwischenzeiten, Routegadget

4. Austria Cup (Lang)

Wiederholung der NÖ Ultra in Großmittel. Schlechten Tag erwischt, sowohl läuferisch als auch technisch. Sechster Platz mit 13:48 Rückstand, Zweiter in der ÖHSV-Wertung.

Karte mit Route | Ergebnisse, Zwischenzeiten, Routegadget

Foto: fotoburmann.at

Triumph in Großmittel

Die ersten Landesmeisterschaftsmedaillen wurden heuer in Großmittel bei der NÖ Ultralang Meisterschaft vergeben. Da sich das Gebiet, ein Truppenübungsplatz, komplett flach zeigte, betrug die Streckenlänge saftige 19,6 Kilometer mit 30 Posten. Da ich jedoch gut durch das Wintertraining gekommen bin und daher bestens vorbereitet war, machte mir die Distanz wenig aus und so konnte ich meinen ersten Landesmeistertitel 2014 vor Jakob und Dominik holen. Im Gesamtranking belegte ich Rang 2 hinter Chris Pfeifer.

Zieleinlauf

Zieleinlauf (Foto: Sengstschmid)

Ergebnis und Zwischenzeiten
Karte mit Route

MTBO-Ausflug

Zur Abwechslung schwang ich mich gestern auf’s Mountainbike und nahm am 8. und letzten MTBO Austria Cup am Truppenübungsplatz Großmittel teil. Zu absolvieren waren in der H21- Kurz satte 14 Kilometer, dafür ohne Höhenmeter. Das Besondere am Truppenübungsplatz: die Wege durften verlassen werden, querfahren war also sowohl im Offenen als auch im Wald erlaubt – dadurch boten sich teilweise interessante Routenwahlen.

Die ersten zwei Drittel liefen wie am Schnürchen, doch beim 14er kam der Schreck: SI-Chip weg. Tja, das war’s dann wohl. Ich drehte also um und graste langsam den Weg zum 13er zurück ab. Das hohe Gras machte die Suche nicht gerade einfacher, doch als ich beim 13er ankam hatte ich doch noch Glück im Unglück: da lag mein Chip, inklusive abgerissenem Skizip-Gummiband. Ich beschloss dann den Lauf doch zu beenden und machte mich wieder auf zum 14er. Die Suchaktion kostete mich schließlich zehn Minuten, für den dritten Platz und eine Flasche Wein hat es dennoch gereicht.

Karte Teil 1, Karte Teil 2
Ergebnisse, Zwischenzeiten und Splitalyzer