Markus Plohn

Laue Sommermonate

Die letzten dreieinhalb Sportmonate sind wiedermal wie im Flug vergangen. Hier ein kurzer Überblick:

22. Juni: Badener Stadtlauf
Tolles Ambiente in der Badener Innenstadt. Ich hab die 5 Kilometer in Angriff genommen und konnte mich als Sieger über eine Flasche Wein und einen Pokal freuen.

» Ergebnisse

28. & 29. Juni: 4. & 5. MTBO Austria Cup (Rauchwart)
Den ersten Tagen konnte ich mit knappem Vorsprung in der Herren 21- Kurz gewinnen, am zweiten Tag zog ich den kürzeren.

Foto: Kurt Fesselhofer

Foto: Kurt Fesselhofer

1. Tag: Ergebnisse | Karte
2. Tag: Ergebnisse | Karte

11.-13. Juli: BB O-Cup
3-Tage-OL in der Umgebung von Banská Bystrica (Slowakei). Erster Tag ziemlich ruppig, zweiter Tag interessanter Sprint im Bergbaugebiet und dritter Tag mit Jagdstart. Gesamt 6. Platz.

» Ergebnisse | Karten

25.-27. Juli: Pannon O Days
Beim 3-Tage-OL in Zirc (Ungarn) gab es deutlich weniger Konkurrenz und ich konnte einen ungefährdeten Sieg einfahren. Auch bei der Bier-Staffel waren heuer weniger Teams am Start und nachdem nach der Qualifikationsrunde alle Teams außer den beiden vom HSV Wiener Neustadt disqualifiziert wurden, gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen im Finale, das Much und ich für uns entscheiden konnten.

» Ergebnisse | Karten

2. September: 4. WOLV Sommercup (Maria Enzersdorf)
Zurück in Österreich: Trainingslauf am Kalenderberg, 2. Platz.

» Ergebnisse | Karte

6. & 7. September: ÖSTM Lang & ÖM Mannschaft (Eidenberg)
Am Samstag schaffte ich es mit einem soliden Lauf ohne großen Fehlern auf Platz 9 und damit in die Top 10 – zufrieden.

» Ergebnisse | Karte

Am Sonntag bei der Mannschaftsmeisterschaft war die Konkurrenz groß, schließlich waren fast alle Vereine in Top-Besetzung am Start. Aber mit Pierre und Xander hatte ich zwei starke Läufer im Team und schlussendlich konnten wir uns in einem knappen Rennen über die Silbermedaille freuen, nur 38 Sekunden hinter dem HSV Pinkafeld. Das bedeutete bereits die zweite Elite-Medaillen bei österreichischen Meisterschaften in diesem Jahr – Wahnsinn!

Foto: Kurt Fesselhofer

Foto: Kurt Fesselhofer

» Ergebnisse | Karte

20. & 21. September: 7. Austria Cup, ÖSTM Sprint & Mixed Sprint Relay (Villach)
Der erste Tag lief nicht so besonders: viele Fehler und physisch nicht gut drauf. Trotzdem Rang 9 und ein weiteres Top 10 – Ergebnis.

» Ergebnisse | Karte

Deutlich besser erging es mir tags darauf beim Sprint. Zwar auch nicht ganz fehlerfrei durchgekommen (gesamt in etwa 25 Sekunden verloren), aber tempomäßig gut drauf. Das bedeutete Rang 6 bei der Staatsmeisterschaft und 1008 Punkte beim World Ranking Event – zwei persönliche Rekorde in einem Ergebnis verpackt.

» Ergebnisse | WRE-Ergebnis | Karte

Die zum ersten Mal aber noch als Rahmenbewerb in Österreich ausgetragene Mixed Sprint Staffel kurz danach machte unglaublichen Spaß.

Foto: Jörg Schaumann

Foto: Jörg Schaumann

» Ergebnisse | Karte

24. September: 10. NOLV Cup (Tulln)
Aufgabe: Zusätzlich zur normalen Bahn gab es ein paar Posten, die jederzeit mitgenommen werden durften – gar nicht so einfach. Deutlicher Sieg.

» Ergebnisse | Karte

28. September: NÖ Allgemeine MS (Mauerbach)
Leider viel zu viele Fehler um den dritten Landesmeistertitel in dieser Saison absahnen zu können. Stattdessen die Bronzemedaille mit einer Sekunde Rückstand auf Silber.

» Ergebnisse | Karte

1. Oktober: 11. NOLV Cup (Wien)
Die Schwierigkeit bei diesem Lauf bestand darin die Ebenen zu verstehen und die Durchgänge zu finden. Knapper Sieg.

» Ergebnisse | Karte: Teil 1, Teil 2

4. & 5. Oktober: 8. & 9. MTBO (Salzburg)
MTBO zur Abwechslung einmal im Au- und Kasernengelände. Diesmal konnte ich an beiden Tagen gewinnen und damit auch den Sieg in der Austria Cup Gesamtwertung einheimsen.

» Ergebnisse | Karte Samstag | Karte Sonntag: Teil 1, Teil 2
» Austria Cup Wertung

8. Oktober: 12. NOLV Cup (Großmittel)
Aufgrund der Masse an (Trainings-) Wettkämpfen in dieser Woche eher zurückhaltend gelaufen – 4. Platz.

» Ergebnisse | Karte

9. Oktober: 1. LAWA Sports Night Cup (GÜPL Wiener Neustadt)
Eigentlich auch etwas langsamer geplant, aber beim Massenstart lässt man sich dann halt doch mitreißen. Am Weg zum letzten Posten an 4. Stelle liegend schon abgeschalten, aber aufgrund einer Suchaktion des ganzen Pakets beim letzten (!) Posten doch noch mit einer geschätzten Millisekunde Vorsprung gewonnen.

» Ergebnisse | Karte

Ausblick
An den nächsten vier Wochenenden werden für mich sowohl die niederösterreichische als auch die nationale und internationale Saison beendet.

Der erste Showdown ist das nationale Wochenende am 18. und 19. Oktober in Unterrohr/Ghartwald mit der ÖM Nacht (zugleich 8. Austria Cup) und dem abschließenden 9. Austria Cup. In der Rangliste liege ich momentan an 7. Stelle – genau dort, wo ich sie letztes Jahr beendet hab. Mal sehen, ob noch eine Steigerung möglich ist.

Eine Woche später am 25. Oktober findet in Bad Vöslau mit der NÖ Sprint Meisterschaft auch die Saison auf Landesebene ein Finale.

Und um Halloween, Allerheiligen und Allerseelen herum beende ich traditionell meine internationalen Einsätze beim Spartacus Cup in Gant (Ungarn) – wie immer steht das Laufen hier eher im Hintergrund.

Ähnliche Beiträge

Über den Autor Alle Beiträge anzeigen Autor Website

Markus Plohn

Die einzige Seele auf diesem Blog.