Markus Plohn

Der Sommer und der Herbst

plohni goes Finland! Details am Ende.

Der Sommer und der Herbst sind ziemlich rasch vergangen. Neben vielen sportlichen Aktivitäten standen auch (wiedermal) ein Umzug und eine dreiwöchige USA-Rundreise am Programm. Hier die sportlichen Höhenpunkte zusammengefasst:

31. Mai: 13. österreichischer Sparkasse-Firmenlauf
Gemeinsam haben wir mit Mani, Pierre, Michi, Flo, Bränsch, Tom, Stefan, Much und Jörg den Vorjahressieg verteidigt und die Gesamtzeit von 2:59:39 auf 2:45:19 verbessert. Mein Ziel, meine eigene Zeit vom Vorjahr (16:35) zu unterbieten, gelang mir mit 15:50 souverän (Ergebnisse).

2. Juni: Niederösterreichische Jugend & Senioren Meisterschaft
Als Bahnleger durfte ich die SI-Stationen aktivieren (Karte).

3. Juni: 20. Akademieparklauf
Recht spontan teilgenommen, geplante Zeit von 17:30 nicht erreicht, aber angesichts der Hitze auch mit 18:03 und dem dritten Platz zufrieden (Ergebnisse).

6. Juni: Wiener Akademische Meisterschaft
Als Gastläufer mit HeadCam gestartet (Karte | 3D Rerun | Ergebnisse).

7. Juni: Techniktraining
Vorbereitung auf die Jukola in Witzelsberg (Karte).

15. Juni: Jukola Training
Training vor Ort. Leider genau in dieser Woche krank geworden (Karte).

17. Juni: Jukola
Gemeinsam mit Stephan, Flo, Mani, Michi, Stefan und Michi auf Platz 582 unter über 1400 gestarteten Teams gelaufen. Selbst 323. auf der langen Nachtstrecke  – 1:52:30 für 14,1km (Karte | Ergebnisse).

21. Juni: Techniktraining
Beim Schleinzer Kreuz (Karte).

23. Juni: Bundesländerstaffel
Für Niederösterreich 3 gestartet, ziemlich fertig (Karte | Ergebnisse).

24. Juni: 6. Austria Cup
8. Platz in der Elite (Karte | Ergebnisse).

28. Juni: Techniktraining
Zwei Sprints in Witzelsberg (Karte 1, Karte 2)

30. Juni: 5. Hohe Wand Lauf
Was hab ich mir da angetan? 4. Platz in M30 bzw. 14. gesamt (Ergebnisse).

14. – 15. Juli: Pierre’s Geburtstagstrainingslager
Cooles Trainingslager, leider überdurchschnittlich viele Verletzte (Karten: Training 1, Training 2, Training 3a, Training 3b, Training 4).

20. – 22. Juli: Pannon O Days
Netter Ausflug nach Ungarn, drei Tagessiege und damit auch Gesamtsieg in der M21B (Karten: 1. Tag, 2. Tag, 3. TagErgebnisse), zusätzlich 2. mit Much bei der Bier-OL-Staffel (Karten: Qualifikation, Viertelfinale, Halbfinale, Finale; Ergebnisse).

10. – 11. August: TyrOL
Nur die beiden ersten Etappen gelaufen, da leider schon wieder verkühlt (Karten: 1. Etappe, 2. Etappe; Ergebnisse).

2. September: Techniktraining
2 Waldsprints in Witzelsberg (Karte 1, Karte 2).

7. – 28. September: USA Rundreise
Denver – Mt. Rushmore – Devil’s Tower – Cody – Yellowstone Nationalpark – Grand Teton Nationalpark – Salt Lake City – Bryce Canyon – Lake Powell – Antelope Canyon – Monument Valley – Grand Canyon – Las Vegas

Zwei Tage nach der Rückkehr aus den USA ging es bereits weiter nach Helsinki/Finnland, wo ich bis Ende November die Gelegenheit habe in finnischen Wäldern zu trainieren. Für diese zwei Monate habe ich einen eigenen Blog eingerichtet, auf dem ich täglich über den Trainingsfortschritt berichte. Über die erste Woche gibt es bereits einiges zu lesen!

Helsinki! | Ein Österreicher in Finnland
http://fin.plohni.com/

Ähnliche Beiträge

Über den Autor Alle Beiträge anzeigen Autor Website

Markus Plohn

Die einzige Seele auf diesem Blog.