Markus Plohn

Saisonauftakt

Leider lief der Saisonauftakt am vergangenen Wochenende nicht nach Plan. Nachdem ich in der Vorwoche eine Erkältung ausgefasst hatte, reiste ich nicht ganz fit in die Steiermark.

ÖSTM Sprint und 1. Austria Cup (Karte)
Die Riegersburg bot mit seinen verwinkelten Mauern ein ideales Sprintgelände. Beim ersten Posten wurde mir so eine verwinkelte Mauer gleichmal zum Verhängnis (+5sec). Zum vierten Posten fiel ich einem Kartenfehler zum Opfer – der Dickichtrand, der laut Karte direkt zum Durchgang führen sollte, endete leider direkt vor der Mauer (+30sec). Nichtsdestotrotz wäre die Umlaufroute südlich sowieso schneller gewesen, ich hatte aber die Stiege übersehen, daher nochmal +10sec.

Riegersburg (Foto: http://www.riegersburg.com)

Die übrigen Posten in der Burg liefen sehr gut. Posten neun erwartete ich direkt hinter der Mauer, wo er auch saß, allerdings übersah ich ihn und lief daher ein Stück zu weit (+15sec). Der letzte (kleinere) Fehler unterlief mir zu Posten 13: links herum wäre etwas schneller gewesen (+5sec).

Ab dem Waldteil, also ab Posten 15, wurden die Beine ziemlich schwer, vor allem bei den Bergaufstücken zu 18 und 19. Dort verlor ich auch nochmal relativ viel Zeit (ein flacher Sprint wäre mir eindeutig lieber gewesen). Am Ende reichte es gerademal für den 26. Platz (+4:05) unter 36 Teilnehmern. Selbst ohne Fehler (1:05) hätte es nur für Platz 23 gereicht, da gibt es also läuferisch einiges zu tun (auch wenn ich noch rekonvaleszent war).

2. Austria Cup (Karte: Teil 1, Teil 2)
Tags darauf wurde im Stadtwald Fürstenfeld der zweite Austria Cup ausgetragen. Ich hatte vom Vortag, obwohl es nur ein Sprint war, noch extrem schwere Beine und konnte kaum einen schnellen Schritt machen. Zum Glück war der Wald großteils komplett flach und auch der eine Hang, der sich quer über die Karte zog, war weder zu steil noch zu lang. Hier die Posten im einzelnen (grün = gut, orange = naja, rot = Fehler):

P1: entlang der Dickichts und dann ein wenig links
P2: kurzer Blick auf den Kompass, den Posten schon von Weitem gesehen
P3: etwas im Dickicht gesteckt, aber nicht so schlimm
P4: Minihaken kurz vorm Posten
P5: kurz vorm Posten die Vegetation falsch interpretiert, daher zu weit nach rechts
P6: perfektes Richtungslaufen
P7: leichte Richtungsabweichung
P8: sieht zwar nach einem weiten Bogen aus, waren aber nur 52 Meter (5,5%) mehr
P9: bis kurz vorm Posten Richtung gut gehalten, dann aber gedacht ich wäre am Eck des Sperrgebiets – daher Richtung Süden gelaufen und bei Posten 10 herausgekommen. Zeitverlust ca. 90sec.
P10: schon gekannt…
P11:  zuerst direkt geplant, dann das Dickicht aber doch umlaufen
P12: etwas zickzack
P13: ganz ok, der breite Weg bot eine gute Auffanglinie
P14: mehr auf den Wegen und Schneisen gehalten
P15: sehr gut
P16: auch ganz gut
P17: ebenfalls
P18: kurz vorm Posten abgebogen und rund eine Minute gesucht
P19: kurz vor der Forstraße in einen nicht eingezeichneten Zaun gelaufen, den ich schließlich umlaufen musste
P20: Zuschauerposten – nicht schwierig
P21: ok
P22: etwas von der Richtung abgekommen
P23: im Postenraum eine kleine Extraschleife gedreht
P24: wieder gut Richtung gehalten
P25: nicht besonders schwierig
P26: guter Ablaufpunkt: kleine Senke links vom Weg
P27: Kompasslaufen
P28: dem Dickicht auf halber Strecke oben ausgewichen, wäre aber auch problemlos durchgegangen
P29: kleiner Bogen
P30: fast nur Weg, kein Problem
P31: einfach die Mulde entlang
P32: langes Teilstück zum letzten Posten – das letzte mal Kompassarbeit

In Summe in etwa drei Minuten Zeitverlust und somit Platz 21 von 25 (+20:31). Die läuferische Leistung war jedoch unter aller Sau nicht gerade hervorstechend. Ein wenig kann ich mich ja zumindest auf die Erkältung rausreden.

Ergebnisse Thermenland Open 2012

Jetzt bleiben zwei Wochen um völlig auszukurieren und die Form noch ein wenig aufzubauen, denn dann geht es mit der ÖSTM Mittel (zugleich 3. Austria Cup) und dem 4. Austria Cup im Waldviertel weiter.

Ähnliche Beiträge

Über den Autor Alle Beiträge anzeigen Autor Website

Markus Plohn

Die einzige Seele auf diesem Blog.