Markus Plohn

58. Autumn Spartacus Cup

Die Fahrt zum Spartacus Cup in Gant (Ungarn) ist für den HSV OL Wiener Neustadt bereits zur langen Tradition geworden und nach mehrjähriger Abstinenz hab auch ich mich dazu entschlossen wieder teilzunehmen. An diesem OL-Wochenende stehen eigentlich der Spaß und das gute Essen im Vordergrund, da sich die OL-Saison sowieso schon dem Ende neigt, wie immer ist es aber auch so: sobald der Startton kommt, wird der Schalter im Gehirn umgelegt und alles ist auf Wettkampf eingestellt.

Ich erwischte zwei sehr gute Läufe ohne Fehler und verlor bei insgesamt 113 Minuten Laufzeit gerademal eine Minute durch Unsicherheiten oder Zögern. Das brachte mir den zweiten Gesamtrang ein, wobei ich am ersten Tag sogar den Etappensieg feiern konnte und zum ersten Mal in meiner OL-Karriere Pierre schlagen konnte (zumindest denken wir das…). Zwar verlor ich am zweiten Tag nur 1:20, da ich am ersten Tag aber nur 0:17 Vorsprung hatte, konnte sich Pierre doch noch an die Spitze setzen. Ich finde 1:03 (weniger als 1%) Gesamtrückstand aber trotzdem nicht schlecht.

Karte 1. Etappe
Karte 2. Etappe
Ergebnisse

Am Mittwoch davor lief  ich in Bad Fischau Peo’s Höst Öst Training und brachte wiedermal den Beweis, dass man auch im bekanntesten Gebiet noch Fehler machen kann. Aber bei diesem Maß an Konzentration ist das auch kein Wunder.

Karte Lang
Karte Mittel

Jættemilen
Morgen früh geht es mit Pierre und Michi ab nach Dänemark zur Jættemilen, einem 25-Kilometer-OL (zugleich World Ranking Event) mit Massenstart. Am Samstag gibt’s als Einstimmung noch einen verlängerten Sprint, den ich bestimmt nicht voll laufen werde, am Sonntag um 10:00 Uhr ist es dann soweit: 25 Kilometer Orientierungslauf. So weit bin ich noch nichtmal ohne Karte am Stück gelaufen. Primärziel ist natürlich erstmal durchzukommen, als Richtzeit werde ich die 2h30 anpeilen. Wenn das nicht mal einer schöner Showdown dieser Saison ist.

Bulletin 1
Bulletin 3
Startliste

Ähnliche Beiträge

Über den Autor Alle Beiträge anzeigen Autor Website

Markus Plohn

Die einzige Seele auf diesem Blog.