Markus Plohn

Keine Seeschlacht in Mürzzuschlag

No Water Ski

In Mürzzuschlag fand für mich dieses Wochenende das letzte SkiO-Wochenende dieser Saison statt. Das letzte deshalb, da ich nächste Woche beim SkiO bereits im Flieger nach Florida sitze. Nach den beinahe tropischen Temperaturen in der Vorwoche standen die Wettkämpfe unter keinem guten Stern, manche wachsten wohl schon ihre Wasserski und stellten sich auf eine Seeschlacht ein.

Umso mehr wurden wir von den tollen Bedingungen überrascht – es gab genügend Schnee. Am Samstag war es teilweise weich und teilweise eisig, abseits der Loipen musste man durch gute 30cm Tiefschnee schieben. In der Nacht fielen die Temperaturen anscheinend in den Keller und so waren die Bedingungen am Sonntag noch besser – statt Tiefschnee gab es eine gut haltende Schneedecke, die überall Querlaufen erlaubte. Temperaturen weit über Null machten das Laufen zu angenehmen Erlebnissen.

Am Samstag beim Sprint wollte ich zum ersten Mal in dieser Saison Roland schlagen, Versuch Nummer 5. Gleich vorweg: es gelang mir nicht. Weder meine Orientierungs- noch meine Langlauftechnik waren überzeugend, so kann man einfach kein Rennen gewinnen.

Der erste Fehler schlich sich schon bei Posten zwei ein, als ich statt der breiten Loipe die schmale Spur wählte nur um ein paar Meter zu sparen. Trotzdem konnte ich dort den zwei Minuten vor mir gestarteten Michi einholen und ließ mich auch gleich von ihm ablenken. Anstatt die Route zum dritten Posten oben herum (östlich) zu nehmen, folgte ich ihm blindlings.

Zu den Posten fünf und neun wäre es quer durch den Tiefschnee schieben auch einiges schneller gewesen – aber das war dann auch schon egal. Der zweite Platz hinter Roland war gesichert, Michi wurde souverän Dritter.

Karte mit Bahn und Route
Laufanalyse bei Lanyse

Da ich am Sonntag meinen letzten SkiO in dieser Saison absolvierte, beschloss ich diesen sehr gemütlich und gar nicht wettkämpfmäßig anzugehen. So ließ ich mich beim ersten Posten von Michi drei Minuten einholen und lief mit ihm mehr oder weniger gemeinsam den Rest der Strecke. Es hat viel Spaß gemacht und war ein schöner Abschluss des SkiO-Winters. Am Ende hat es sogar mit der Technik ganz gut geklappt…

Karte mit Bahn und Route
Laufanalyse bei Lanyse

Ausblick: wie bereits erwähnt, fliege ich kommenden Samstag für zwei Wochen nach Florida. Danach folgen schon das Vereinstrainingslager in Gmünd und die ersten interessanten Wettkämpfe beim Prague Easter.

Ähnliche Beiträge

Über den Autor Alle Beiträge anzeigen Autor Website

Markus Plohn

Die einzige Seele auf diesem Blog.