Markus Plohn

Garnisonsübungsplatz, schon wieder…

Heute fand der erste Lauf zur siebenten (nicht mehr AWD) Wintertour statt, organisiert von Anita und Michi. Nach dem Vormittagstraining mit Michi halfen wir beide und Bernd bei der Auswertung, wobei wir uns beim Laufen abwechselten. Zuerst ging Bernd ins Rennen, anschließend Michi und zu guter Letzt folgte ich.

Ich startete also um Punkt 14:00 Uhr. Die Richtung vom ersten Posten war bereits klar, da man genügend Läufer vorher zusehen konnte, die Teilstrecke war aber ziemlich lang und daher der Posten selbst nicht sichtbar.

Mir gelang ein sehr guter Lauf, sowohl technisch als auch läuferisch. Nur bei Posten 12 musste ich ein paar Sekunden Fehlerzeit in Kauf nehmen. Zuerst wählte ich eine schlechte Route (rechts herum wäre sicher schneller gewesen) und dann stand ich noch neben dem Posten und sah ihn nicht. Na gut, in Summe etwa 15 Sekunden weg, aber halb so schlimm.

Im Endeffekt hat Platz drei herausgeschaut, 16 Sekunden hinter Ondrej Pijak und nur 7 Sekunden hinter Pierre; da hätt’s ja fast eine Überraschung gegeben :) Aber immerhin konnte ich schnelle Läufer wie Much oder Simon Arbter hinter mir lassen.

Der zweite Lauf findet bereits nächsten Samstag in Aspang statt, man darf wieder gespannt sein.

Ergebnisse
Karte mit Bahn und Route
Laufanalyse bei Lanyse

Ähnliche Beiträge

Über den Autor Alle Beiträge anzeigen Autor Website

Markus Plohn

Die einzige Seele auf diesem Blog.