Markus Plohn

NOLV Cup in Tulln und gratis Whopper

9. NOLV Cup 2009

Am wärmsten Oktobertag seit 50 Jahren kämpfte ich mich auf der Südosttangente durch die Rush Hour nach Tulln zum 9. NOLV Cup. Gerade noch rechtzeitig schaffte ich es zum Start.

Der Lauf selbst, bzw. die Bahn, war nicht so herausfordernd. Großteils gleich lange Teilstrecken, sehr einfache Posten und wenig Richtungswechsel – leider weniger anspruchsvoll. Von Anfang an spürte ich die sechstägige Laufpause, die Beine waren überhaupt nicht spritzig und das Tempo eher mäßig.

Beim zwölften Posten verließ ich etwas zu früh den Weg und kämpfte mich durch die Brennnesseln rein und wieder raus, da es nicht weiterging. Das war es dann auch schon mit den besonderen Ereignissen bei diesem Lauf. Fast interessanter gestaltete sich die Heimreise wieder über die Südosttangente durch den Abendverkehr.

Karte mit Bahn und Route

Als Belohnung für meinen schlechten Lauf holte ich mir um 20:00 Uhr beim Burger King in Wiener Neustadt einen verdienten Gratis-Whopper von den Guerilla Griller.

Ähnliche Beiträge

Über den Autor Alle Beiträge anzeigen Autor Website

Markus Plohn

Die einzige Seele auf diesem Blog.