Markus Plohn

Willkommen auf plohni.com

„Wenn man etwas nicht einfach erklären kann, hat man es nicht verstanden.“ (A. Einstein)

Wie der Winter so lief

IMG_2352

Nach meiner Heimkehr aus der Türkei war erstmal Pause angesagt. Der November musste immer schon als Übergangsmonat herhalten, in dem weniger trainiert wird. Nach einer langen Saison mit vielen harten Wettkämpfen heißt es erstmal ein wenig Beine hochlagern und ausruhen um Kraft für die Wintervorbereitung auf die kommende Saison zu tanken. Nun, ich tat dies hauptsächlich im Bett, da ich mir eine ordentliche Grippe eingefangen hatte (die ersten Anzeichen waren schon in der Türkei am abschließenden Sightseeing-Tag da). Nach zwei Wochen riskierte ich einen ersten Laufversuch, da ich unbedingt meine neuen Laufschuhe ausprobieren wollte. Tja, hätte ich sein lassen können. Und so hängte ich gleich noch eine Woche Nichtstun dran.

Weiterlesen

Der König vom Großen Basar

Galata Tower

Ende Oktober ging es direkt nach der Stadtmeisterschaft für Schuarl, Bernd und mich an den Bosporus zum Mehrtage-OL „Istanbul 5 Days“. Aufgrund der bevorstehenden Wahlen am Sonntag wurde das Programm leicht geändert: der Sprint im Großen Basar wurde von Sonntag Vormittag auf Freitag Abend als Nachtsprint vorverlegt und aus der Gesamtwertung gestrichen. Dadurch zählten nur die vier Waldläufe für die Gesamtwertung, dafür gab es am Freitag zwei Wettkämpfe.

Weiterlesen

Austria Cup Wochenende

4. Austria Cup 2014
3. Austria Cup (Sprint)

Toll organisierte Veranstaltung im Donaupark in Wien. Guter Lauf mit kleineren Fehlern von insgesamt 20 Sekunden. Fünfter Platz mit 1:10 Rückstand auf den Sieger bzw. 15 Sekunden auf Rang drei.

Karte mit Route | Ergebnisse, Zwischenzeiten, Routegadget

4. Austria Cup (Lang)

Wiederholung der NÖ Ultra in Großmittel. Schlechten Tag erwischt, sowohl läuferisch als auch technisch. Sechster Platz mit 13:48 Rückstand, Zweiter in der ÖHSV-Wertung.

Karte mit Route | Ergebnisse, Zwischenzeiten, Routegadget

Foto: fotoburmann.at

Brennend heißer Wüstensand

Fern, so fern dem Heimatland, nämlich in und um Mórahalom im südlichen Ungarn nahm ich über Pfingsten am Maccabi Cup teil. Neben dem 3-Tage-OL (zwei Mittel- und eine Langdistanz) gab es als Rahmenprogramm einen Nacht-OL sowie eine 2er-Staffel. Die große Hitze – bei den Läufen fast immer über 30° C – und der sandige Boden ließen die Läufe zu richtigen Hitzeschlachten werden.

Weiterlesen

Sammlung komplettiert

Bei der Niederösterreichischen Meisterschaft über die Mitteldistanz konnte ich heute etwas überraschend, vor allem für mich, meine Landesmeisterschafts-Medaillensammlung komplettieren – der Titel über die Mitteldistanz hatte mir nämlich noch gefehlt.

Weiterlesen

The Day After NOLV Cup

Beim gestrigen NOLV in Blumau hab ich mein eigenes kleines OL-Armageddon erlebt. Karte und Gelände waren mir von diversen anderen Läufen bereits bekannt und eigentlich war ich gut darauf eingestellt – aber nur theoretisch. Der Lauf endete für mich in einem totalen Desaster mit einigen mehrminütigen Fehlern, über die sogar Anfänger lachen würden, und das Wetter passte auch perfekt dazu. Ein Glück, dass es sich nur um einen NOLV Cup handelte.

Weiterlesen